Workshop „Verrückt?- Na und!“

 

An zwei Donnerstagen im Oktober waren unsere beiden 6. Klassen in einem Workshop mit einem Thema konfrontiert, das meist nur hinter vorgehaltener Hand und peinlich berührt angesprochen wird: Seelische Krisen und psychische Probleme.

Seelische Krisen beeinträchtigen das Klassenklima und den Schulerfolg und sind oft mit Ängsten, Vorurteilen und Stigmata behaftet. Diese Krisen und die manchmal daraus resultierenden Erkrankungen beginnen überwiegend in der Jugendzeit.

Im Rahmen dieser fünf Stunden sollten Ängste und Vorurteile möglichst abgebaut, Zuversicht und Lösungswege vermittelt, das Wohlbefinden in den Klassen gefördert und dadurch auch die Klassengemeinschaft gestärkt werden.

Hierbei ist es auch zu einem Erfahrungsaustausch mit Betroffenen gekommen, die schwierige Lebenssituationen gemeistert haben, Lebensschicksale und der Umgang mit der eigenen Verantwortung wurden thematisiert, Wissen und Zuversicht für Lösungswege in seelischen Krisen vermittelt.

Kurzweilig, abwechslungsreich und trotz allem informativ und spannend wurde dieses Thema von einer Psychologin (Ulrike), einer Sozialarbeiterin (Sabrina- Martina) und einem Fachexperten (Jörg) aufbereitet.

Wir waren höchst erstaunt, wie viele Promis an diversen psychischen Erkrankungen wie Depression, Bipolarer Störung, Schizophrenie, Angst- oder Zwangsstörungen etc. leiden oder litten, die in manchen Fällen auch zum Suizid geführt haben.

Wir mussten einige unserer Vorstellungen diese Erkrankungen betreffend ändern, staunten nicht schlecht, dass Menschen mit Depressionen beispielsweise fröhlich und ausgelassen wirken können und machten uns auch Gedanken über unsere eigene Situation im Schulalltag (Schulstress) oder in dieser von Corona so geprägten Zeit.

„Verrückt? Na und!“ zählt zu den Programmen des Vereins „Irrsinnig Menschlich e.V.“, unser direkter Ansprechpartner ist der „Dachverband der sozialpsychiatrischen Vereine und Gesellschaften Steiermarks“ und gefördert wird der Workshop durch den Gesundheits- Förderungsfond Steiermark und ist daher kostenlos.

Wir waren wirklich erstaunt, wie schnell fünf Schulstunden doch vergehen können- und haben unsere Experten sogar um eine sechste Stunde gebeten, da es nach den geplanten fünf Stunden noch soooo viele Fragen zu stellen und Infos einzuholen gab.

Ein wirklich toller und sinnvoller Workshop, der unseren sozialen und gesellschaftlichen Horizont erheblich erweitert hat!!!

 

„Ein Workshop, der direkt unseren Alltag anspricht und dessen Inhalte auch „hängen“ bleiben“

„Jetzt hab` ich eine bessere Vorstellung, auf welche Symptome ich achten kann bzw. ich kann diese besser zuordnen“

„Es war total interessant, wie offen wir über Dinge gesprochen haben, die man „normalerweise“ nicht anspricht“

 

IMG 20201001 083004
IMG 20201001 102813
IMG 20201001 103726
IMG 20201001 104112
IMG 20201001 110255
IMG 20201001 110302
IMG 20201001 110315
IMG 20201001 110338
IMG 20201001 113722
IMG 20201001 122614
IMG 20201001 122632
IMG 20201001 133115

Drucken