Klassenbuch  |  Webmail  |  Moodle  |  OneDrive-Lehrer  

Schulführungen möglich

Ina Zwigl (7A) steht im Finale von Sag's Multi!

 

Sag's multi ...

  • Hast du auch 540 „friends“ und fühlst dich trotzdem einsam?
  • Hast du auch jede Menge „likes“ auf deinem i-phone und fühlst dich trotzdem nicht besser?
  • Hast du auch unzählige großartige „posts“ und bist trotzdem weit davon entfernt, dein Leben „perfekt“ zu finden?
  • Wenn es dir ebenso ergeht, dann: willkommen in der Social-Media-World!
 
 
Europagymnasium Leoben

Europagymnasium Leoben

Ina Zwigl steht im Finale!

 

Mit dieser Welt und deren Auswirkungen v.a. auf Jugendliche setzte sich INA ZWIGL (7A) in ihrem Beitrag für den Redewettbewerb „SAG’S MULTI!“ auseinander und zwar bereits in der Hauptrunde! Dahin hat sie es mit einem großartigen Rede-Auftritt in der Vorrunde geschafft, in dem sie die Jury davon überzeugen konnte, dass es cool ist, „bunt zu sein“. Im Gegensatz zu früheren Jahren, als die Reden noch vor Publikum gehalten werden konnten, mussten in diesem Jahr selbst erstellte Videos gedreht und eingesendet werden. Viel Arbeit – und das in Zeiten von Distance Learning, Home schooling ...!  Wie schön, dass „daneben“ auch noch so viel Motivation und Engagement für „Außertourliches“ aufgebracht wird!

Mittlerweile hat Ina ihren Beitrag für die Hauptrunde aufgenommen (ohne Schnitt – das ist eine Grundbedingung für die Teilnahme), in dem sie sich kritisch und sehr überzeugend (weil auch emotional) mit Fluch und Segen der Welt der Sozialen Medien auseinandersetzt. Und ihr Einsatz wurde belohnt! Die Fachjury war begeistert von Inas Rede und lud sie zum Finale ein!

Liebe Ina, wir wünschen dir viel Erfolg – super, dass du trotz der belastenden Schulsituation dafür noch Zeit und Engagement aufbringst! Good luck!

 

SAGS’S MULTI ist ein mehrsprachiger Redewettbewerb, bei dem die Teilnehmer/innen mit zweisprachigen Reden antreten, in denen sie zwischen Deutsch und einer weiteren Sprache wechseln. Diese zweite Sprache kann eine erlernte Fremdsprache oder eine andere Erst-/Muttersprache als Deutsch sein. Aus mehreren Themenvorschlägen kann gewählt werden – die Preisträger/innen werden in Vorrunde(n), Hauptrunde und Finalrunde ermittelt.

In diesem Schuljahr müssen für Vorrunde und Hauptrunde selbst erstellte Videos eingeschickt werden, die nicht geschnitten sein dürfen. Die Finalrunde im April 2021 ist vor Publikum und Jury in den ORF-Landesstudios geplant.

Drucken